Fahne / Flagge
Kirgisische Republik

Flagge Fahne

Flagge seit 03.03.1992

Farben / Symbole Die Flaggenfarbe Rot gehört zu den traditionellen mongolischen Farben.

In der Flaggenmitte befindet sich eine goldene Sonne mit vierzig Strahlen, in der das Dach einer Jurte – ein sogenannter Tjundjuk – abgebildet ist. Die Sonne steht für den heißen Sommer in der kirgisischen Steppe und für die kirgisischen Stämme. Der Tjnundjuk symbolisiert Gastfreundschaft und Ehrlichkeit und erinnert an das nomadische Hirtenleben der ländlichen Bevölkerung der letzten Jahrhunderte.

Beschreibung / Bedeutung Die heutige Flagge von Kirgisistan wurde am 03. März 1992 offiziell eingeführt.

Das Land Kirgisien führte im Laufe der Geschichte mehrere Flaggen. Unter der Russischen Herrschaft wurde das Gebiet Kirgisistans mit den anderen zentralasiatischen Khanaten zum "Generalgouvernement Turkestan" zusammengelegt und dieses verwendete eine Flagge, die der osmanischen Flagge ähnlich war. Nach dem Zusammenbruch des Russischen Reiches im Jahr 1917 wurde das Khanat erneut unabhängig und man verwendete eine Flagge die der türkischen Flagge ähnlich sah. Im Jahr 1936 wurde die eigenständige ASSR Kirgisien gegründet. Als Flagge wurde das kommunistische rote Tuch - in dessen linken Oberecke der Landesname (kirgisisch und russisch) angegeben war - verwendet. Ab dem Jahr 1952 wurde eine Version der Russischen Flagge verwendet, die einen blauweißen Mittelstreifen aufwies. Die Farbe Blau stand für das kirgisische Volk und die Farbe Weiß für die schneebedeckten Gipfel von Kirgisien. Die Symbole Hammer, Sichel und Stern waren in der linken Oberecke gut sichtbar angebracht.

aktualisiert: 10/2011