Wirtschaft
USA
Bruttoinlandsprodukt (BIP)

nach Kaufkraftparität

15,04 Billionen US$ (2011) (Position: 2)

offizieller Wechselkurs

15,06 Billionen US$ (2011)

reale Wachstums- /Steigerungsrate

1,5% (2011) (Position: 169)

pro Kopf (PPP)

48.100 US$ (2011) (Position: 12)

nach Wirtschaftszweigen

Landwirtschaft: 1,20%
Industrie: 19,20%
Dienstleistung: 79,6% (2011)
Erwerbstätige Bevölkerung

153,6 Millionen (Position: 4)

nach Tätigkeit

Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei: 0,7%
Herstellung, Transport und Handwerk: 20,3%
leitende, wissenschaftliche und technische Arbeiten: 37,3%
Vertriebs und Brodienstleistungen: 24,2%
Sonstige Dienstleistungen: 17,6% (2009)

Arbeitslosenquote

9% (2011) (Position: 103)

Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze



15,1% (2010)

Haushaltseinkommen bzw. Vebrauch in Prozentanteilen


Niedrigste: 2%
Höchste: 30% (2007)
Verteilung des Familieneinkommens


45 (2007)
Inflationsrate (Verbraucherpreise)



3% (2011) (Position: 57)

Investition (brutto fixiert)



-8,9% vom BIP (2011) (Position: 192)

Budget/Kostenrahmen

Einnahmen: 2,303 Billionen US$
Ausgaben: 3,599 Billionen US$

Staatsschulden

69,4% vom BIP (2011) (Position: 29)

Steuereinnahmen

15% vom BIP (Position: 188)

Industrielle Produktion Wachstumsrate

4,1% (2011) (Position: 79)


Elektrizität
Produktion

3,953 Trillion kWh (2009) (Position: 2)

Verbrauch

3,741 Trillion kWh (2009) (Position: 2)

Exporte

18,11 Milliarden kWh (2009)

Importe

34,32 Milliarden kWh (2009)

Öl
Produktion

9,688 Millionen Barrel/Tag (2010) (Position: 3)

Verbrauch

19,15 Millionen Barrel/Tag (2010) (Position: 1)

Exporte

1,92 Millionen Barrel/Tag (2009) (Position: 11)

Importe

10,27 Millionen Barrel/Tag (2009) (Position: 1)

Reserven

20,68 Milliarden Barrel (2010) (Position: 13)

Erdgas
Produktion

611 Milliarden Kubikmeter (cbm) (2010) (Position: 1)

Verbrauch

683,3 Milliarden Kubikmeter (cbm) (2010) (Position: 1)

Exporte

32,2 Milliarden Kubikmeter (cbm) (2010) (Position: 9)

Importe

105,8 Milliarden Kubikmeter (cbm) (2010) (Position: 2)

Reserven

7,716 Billionen Kubikmeter (cbm) (2008) (Position: 5)

Aktueller Kontostand

- 599,9 Milliarden US$ (2011) (Position: 192)

Exporte

1,511 Billionen US$ (2011) (Position: 3)

Export-Partner

Kanada 23%, Mexiko 13,6%, Japan 6,7%, Vereinigtes Königreich 4,4%, China 4,3%

Waren

landwirtschaftliche Produkte (Sojabohnen, Obst, Mais) 9,2%, organischen Chemikalien 26,8%, Investitionsgüter (Transistoren, Flugzeuge, Kraftfahrzeugteile, Computer, IT-Ausrüstung) 49,0%, Verbrauchsgüter (Automobile, 2003)

Importe / Einfuhren

2,314 Billionen US$ (2011) (Position: 1)

Import-Partner

Kanada 17%, China 13,8%, Mexiko 10,3%, Japan 8,7%, Deutschland 5,2%

Waren

Maschinen und Ausrüstungen, Lebensmittel, Chemikalien, Eisen und NE-Metalle

Reserven in Devisen und Gold



132,4 Milliarden US$ (2010) (Position: 19)

Verschuldung im Ausland

14,71 Billionen US$ (Juni 2011) (Position: 2)

Barbestände in Banknoten und Münzen

1,943 Billionen US$ (2011)

Allgemeiner Geldbestand

12,14 Billionen US$ (2010)

Bestand an inländischen Krediten

32,61 Billionen US$ (2009)

Banken Zinssatz

3,2% (2011) (Position: 173)

Marktwert öffentlich gehandelte Aktien

17,14 Billionen US$ (2010) (Position: 1)

Bodennutzung

bebaubares Land 18,01%
ständige Ernten auf 0,21%
andere Landnutzung 81,78% (2005)
Landwirtschaftliche Produkte

Weizen, Korn, andere Körner, Früchte, Gemüse, Baumwolle, Rindfleisch, Schweinefleisch, Geflügel, Molkereiprodukte, Waldprodukte, Fisch

Bewässerungsgebiet

230.000 qm2 (2003)
Erneuerbare Wasserreserven

3.069 km3 (1985)
Süßwasser

477 km3
(13%/46%/41%)
(inländisch / industriell / landwirtschaftlich)
Bodenschätze

Kohle, Kupfer, Molybdän, Phosphate, Uran, Bauxit, Gold, Eisen, Quecksilber, Nickel, Silber, Wolfram, Zink, Petroleum, Erdgas, Bauholz

Industrien

führende Industrienation in der Welt, technologisch weit vorgeschritten, Erdöl, Stahl, Kraftfahrzeuge, Weltraumforschung Nachrichtentechniken, Chemikalien, Elektronik, Nahrungsmittelverarbeitung, Verbrauchsgüter, Bauholz, Bergbau

Finanzjahr

1. Oktober - 30. September

Alle Angaben ohne Gewähr
Stand: 2012 (wenn nichts anderes genannt)

Wirtschaft


USA

Seit über 200 Jahren sind die Vereinigten Staaten die Nr. 1 in der Weltwirtschaft. Der Staat ist reich an natürlichen Ressourcen. Speziell die Landwirtschaft hat durch die Tradition der Farmerfamilien bis heute ihren Stellenwert behalten und macht heute ungefähr zwei Prozent des Bruttosozialproduktes des Landes aus. Durch grosses Weideland in den USA beträgt der Anteil von Viehzucht und Fleischprodukten über 50 Prozent des gesamten Agrarmarktes. Zu den wichtigen Anbau-Produkten gehören Kartoffeln, Rüben, Tabak, Weizen, Bohnen, Mais, Zucker.

Auf den Gebieten Forschung und Entwicklung sowie in der High-Tech-Branche sind amerikanische Unternehmen dominant in der Welt. Andere bedeutende Wirtschaftszweige sind die Rohstoffindustrie mit der Förderung von Rohöl, Kohle und Erdgas, die Chemieindustrie, die Rüstungsindustrie und die Bekleidungsindustrie. Der Rüstungs- und der Autobau sind weitere Bereiche für die wirtschaftliche Stabilität.

Die wirtschaftlich besten Jahre erlebte die USA in den 50er und 60er Jahren, als man rund die Hälfte der weltweiten Produktion abdeckte. Auch wenn in den vergangenen Jahrzehnten die Konkurrenz aus Asien bedingt durch Niedriglöhne und aus Europa durch Gründung der EU stark zugenommen hat, konnte in den 90 Jahren unter Präsident Clinton eine der geringsten Arbeitslosenquoten erreicht werden.

Mit Beginn der Anschläge am 11. September 2001 und einer Krise auf dem Aktienmarkt findet die amerikanische Wirtschaft nach einem Tief langsam wieder zu alter Stärke, das auch mit erhöhten Exportzahlen zusammenhängt.
Landwirtschaft
Business
Bauwirtschaft