Wirtschaft
Aserbaidschan
Bruttoinlandsprodukt (BIP)

nach Kaufkraftparität

93,02 Milliarden US$ (2011) (Position: 76)

offizieller Wechselkurs

68,5 Milliarden US$ (2011)

reale Wachstums- /Steigerungsrate

0,2% (2011) (Position: 196)

pro Kopf (PPP)

10.200 US$ (2011) (Position: 108)

nach Wirtschaftszweigen

Landwirtschaft: 5,50%
Industrie: 62,10%
Dienstleistung: 32,4% (2011)
Erwerbstätige Bevölkerung

6,119 Millionen (2011) (Position: 65)

nach Tätigkeit

Landwirtschaft: 38,3%
Industrie: 12,1%
Dienstleistungen: 49,6% (2008)

Arbeitslosenquote

1% (2011) (Position: 6)

Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze



11% (2009)

Haushaltseinkommen bzw. Vebrauch in Prozentanteilen


Niedrigste: 3,40%
Höchste: 27,4% (2008)
Verteilung des Familieneinkommens


33,7 (2008)
Inflationsrate (Verbraucherpreise)



7,8% (2011) (Position: 173)

Investition (brutto fixiert)



-18,7% vom BIP (2011) (Position: 210)

Budget/Kostenrahmen

Einnahmen: 8,486 Milliarden US$
Ausgaben: 19,5 Milliarden US$ (2011)

Staatsschulden

4,7% vom BIP (2011) (Position: 132)

Steuereinnahmen

11,4% vom BIP (2011) (Position: 203)

Industrielle Produktion Wachstumsrate

-5% (2011) (Position: 161)


Elektrizität
Produktion

22,55 Milliarden kWh (2008) (Position: 68)

Verbrauch

18,8 Milliarden kWh (2008) (Position: 71)

Exporte

812 Millionen kWh (2008)

Importe

596 Millionen kWh (2008)

Öl
Produktion

1,041 Millionen Barrel/Tag (2010) (Position: 22)

Verbrauch

104.000 Barrel/Tag (2010) (Position: 73)

Exporte

651.700 Barrel/Tag (2009) (Position: 25)

Importe

1.439 Barrel/Tag (2009) (Position: 186)

Reserven

7 Milliarden Barrel (2010) (Position: 19)

Erdgas
Produktion

16,52 Milliarden Kubikmeter (cbm) (2009) (Position: 34)

Verbrauch

10,59 Milliarden Kubikmeter (cbm) (2009) (Position: 45)

Exporte

5,93 Milliarden Kubikmeter (cbm) (2009) (Position: 27)

Importe

0 Kubikmeter (cbm) (2009) (Position: 150)

Reserven

849,5 Milliarden Kubikmeter (cbm) (2010) (Position: 27)

Aktueller Kontostand

11,12 Milliarden US$ (2011) (Position: 28)

Exporte

23,48 Milliarden US$ (2011) (Position: 70)

Export-Partner

Italien 26,6%, Tschechische Republik 11,9%, Deutschland 8,1%, Indonesien 6,4%, Rumänien 6,2%, Georgien 6%, Russland 5,3%, Türkei 5,2%, Frankreich 4,1%

Waren

Öl und Gas 90%, Maschinenbau, Baumwolle, Nahrungsmittel

Importe / Einfuhren

7,083 Milliarden US$ (2011) (Position: 108)

Import-Partner

Russland 16,1%, Vereinigtes Königreich 12,5%, Türkei 10,5%, Deutschland 7,8%, Ukraine 5,6%, Niederlande, 4,9%, USA 4,1%, Italien 4%

Waren

Maschinen und Ausrüstungen, Erdölprodukte, Nahrungsmittel, Metalle, Chemikalien

Reserven in Devisen und Gold



7,146 Milliarden US$ (2011) (Position: 79)

Verschuldung im Ausland

3,886 Milliarden US$ (2011) (Position: 124)

Barbestände in Banknoten und Münzen

9,235 Milliarden US$ (2011)

Allgemeiner Geldbestand

14,27 Milliarden US$ (2011)

Bestand an inländischen Krediten

12,3 Milliarden US$ (2011)

Banken Zinssatz

19,4% (2011) (Position: 17)

Marktwert öffentlich gehandelte Aktien

k.A. (Position: k.A.)

Bodennutzung

bebaubares Land 20,62%
ständige Ernten auf 2,61%
andere Landnutzung 76,77% (2005)
Landwirtschaftliche Produkte

Baumwolle, Korn, Reis, Weintrauben, Obst, Gemüse, Tee, Tabak, Rinder, Schweine, Schafszucht, Ziegen

Bewässerungsgebiet

14.300 qm2 (2003)
Erneuerbare Wasserreserven

30,3 km3 (1997)
Süßwasser

17,25 km3
(5%/28%/68%)
(inländisch / industriell / landwirtschaftlich)
Bodenschätze

Petroleum, Erdgas, Eisenerz, nicht eisenhaltige Metalle, Aluminium

Industrien

Petroleum und Erdgas, Petroleumprodukte, Ölfeldgerät, Stahl, Eisenerz, Zement, Chemikalien und petrochemische Erzeugnise, Textilien

Finanzjahr

Kalenderjahr

Alle Angaben ohne Gewähr
Stand: 2012 (wenn nichts anderes genannt)

Wirtschaft


Aserbaidschan

Der junge Staat Aserbaidschan verfügt über große Erdölvorkommen in noch nicht erschlossenen Gebieten. Die Fördermenge ist demnach sehr gering. Die aus der ehemaligen Sowjetunion stammende Bevölkerung arbeitet in verschiedenen Industriezweigen: Nahrungsmittelherstellung, Maschinenbau, Hüttenindustrie, Textilwirtschaft u.a. Aus der Landschaft ist die Produktion von Baumwolle und Wein hervorzuheben, in die Viehhaltung vorwiegend die Schafzucht.
Landwirtschaft
Business
Bauwirtschaft