Donnerstag, November 23, 2017
Text Size
Sie sind hier:Daten»Spanien»Blog»Vulkaninsel Lanzarote

Vulkaninsel Lanzarote Empfehlung

Spontane Trips sind die Besten haben wir uns gedacht und Lanzarote gebucht. Und so wurde es eine wunderbare Kurzreise mitten im November auf eine der schönsten Kanareninseln, wie wir finden - sofern man Vulkane mag.

Und wie wir sie mögen, diese schroffen, bizarren Felsformationen und dazu die wilde Fauna und Flora, da hüpfte unser Herz. Auch die Lavastrände haben uns sehr gut gefallen, überhaupt war die Woche sehr entspannend bei angenehmen Temperaturen ließ es sich wunderbar wandern aber auch baden war noch drin. Einen Tipp können wir Euch definitiv mit auf den Weg geben, unbedingt ein Auto mieten und die Insel erkunden, natürlich kann man auch mit dem Fahrrad fahren, aber die Steigungen sind doch beachtlich und nur was für sehr fitte Radler. Im zweiten Teil erzählen wir Euch von einer Wanderung in den Barranco de Tenegüime im Norden von Lanzarote, also dranbleiben es lohnt sich. Aber nun viel Spaß mit unseren Lieblingsimpressionen von Lanzarote.
Ach übrigens Klaus hat ein neues Spielzeug, einen Quadcopter und im Bubble "Achtung Copter" findet ihr einen ersten kleinen Zusammenschnitt. Viel Spaß dabei und bis nächste Woche!

Ein ganz typischer Friedhof auf Lanzarote. Die Särge sind in die Mauer eingelassen, und mit schönen kirchlichen Ornamenten versehen, dazu die vielen bunten Blumen, durchaus sehr sehenswert.

Klaus mit seinem Spielzeug :-) Der Papageienstrand auf Lanzarote ist ein wahrer Blickfang, einfach unglaublich schön! Er liegt in der Nähe von Playa Blanca im Südwesten der Insel.
La Geria ist das größte Weinanbaugebiet von Lanzarote und sogar aller Kanarischen Inseln. In den Kuhlen im Hintergrund wird Wein angebaut. Sehr sehenswert!
Kühe haben wir auf Lanzarote keine gesehen, dafür aber Schilder mit Kühen ;-)
Der tollste Kite Surf Spot auf Lanzarote ist am Strand von Playa de Famara im Nordosten der Insel. Zum Schwimmen ist es wegen der Strömung und der Wellen aber leider nicht zu empfehlen. Die Anfahrt zu diesem Strandabschnitt ist mit dem Auto recht beschwerlich, da keine richtige Straße dahinführt. Besser ist es vor dem letzten Strandabschnitt zu parken und dann zu Fuß zu gehen.
Die Küste des Timanfaya Nationalparks kann über einen Wanderpfad, Küstenroute genannt, komplett abgelaufen werden. Er ist 12 Kilometer lang und erstreckt sich zwischen der Ortschaft El Golfo in Yaiza und dem Strand La Madera in Tinajo. Wir haben die Route nur zum Teil begangen und fanden es sehr erholsam und fast menschenleer vor. Dieser Pfad ist leider die einzige Möglichkeit sich ohne Guide im Timanfaya Nationalpark zu bewegen. Die steile Lavaküste Los Hervideros zwischen El Golfo und den Salinas de Janubio ist eins der Naturspektakel von Lanzarote. Die Wellen, die gegen die schroffen Felsen prallen, haben unzählige Löcher in den Felsen geschlagen. Blick auf den Lavastrand mit dem berühmten grünen Lagunensee von El Golfo. Eins der Publikumsmagneten auf Lanzarote schlechthin und zum Sonnenuntergang besonders schön, vorausgesetzt die Sonne scheint. Der Mirador el Rio im Norden von Lanzarote ist ein  Aussichtspunkt unterhalb eines Felsens, der von dem berühmten Architekten César Manrique zu einer Lokaliät ausgebaut wurde. Hier kann man bis zur Nachbarinsel La Graciosa schauen. Bei nicht allzu diesigem Wetter ein sehr schöner Anblick, und wir hatten Glück mit dem Wetter :-)

 

genialster-anblick 



Gelesen 1140 mal

Leave a comment

Login Form



eMail Kontakt
Unser Facebook Blog