Länderdaten
Spanien
Offizieller Name Königreich Spanien
Geographische Lage Europa
9º W - 4º O / 36º N - 44º N
Geschichtliches Gründungsjahr 1035
Politisch abhängig von seit Gründung unabhängig
Einwohner/Staat 40.217.500 Einwohner
Hauptstadt Madrid
3º 42' W 40º 25' N
5 100 000 Einwohner
Grösste Stadt Madrid (5.100.000 Einwohner)
Amtssprache Spanisch (Kastilisch), Katalanisch, Galicisch, Valencianisch und Baskisch (regional)
Codes ES, ESP, www.*.es
Landesgrenze gesamt 1.918 km
Gesamtfläche 504.782 qkm
Landfläche 499.542 qkm
Wasserfläche 5.240 qkm
Küstenlinie 4.964 km
Angrenzende Länder Andorra 63,7 km, Frankreich 623 km, Gibraltar 1,2 km, Portugal 1.214 km, Marokko (Ceuta) 6,3 km, Marokko (Melilla) 9,6 km
Tiefster Punkt Atlantischer Ozean 0 m
Höchster Punkt Pico de Teide (Tenerife) Kanarische Inseln 3,718 m
Währung 1 Euro = 166,386 Ptas, 1 Peseta (Pta) = 100 Céntimos (cts)
Unabhängigkeit die iberische Halbinsel wurde von einer Vielfalt von unabhängigen Königreichen vor der moslemischen Besetzung regiert, die im fr
Nationalfeiertage 24. Juni (Hl. Johannes, Schutzheiliger des Königs), 12. Oktober (Jahrestag der Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus im Jahre 1492)
Zeitverschiebung 0 Stunden (zu Deutschland)
Religionen Christen 97,0 %, Sonstige 3,0 %
Ethnische Gruppen Basken 2,0 %, Galizier 6,0 %, Katalanen 18,0 %, Valencianer, Sonstige 1,0 %, Spanier 73,0 %
Adjektiv Spanisch
Bewohner Spanier
Bewohnerin Spanierin
UNO-Mitgliedschaft seit 1955
andere Organisationen Europäische Union seit 1986
Alle Angaben ohne Gewähr, Stand: 2012

Muttertag Geschenke

Landbeschreibung

Spanien Viele Millionen sonnenhungrige Touristen machen alljährlich Badeurlaub an Spaniens Küsten. Costa Brava und Costa del Sol am Mittelmeer, aber auch der Golf von Biscaya am Atlantik bieten die bevorzugten Badestrände. Binnen kürzester Zeit wurde Spanien zu einem der beliebtesten Urlaubsziele Europas. Spaniens Sonne und spanischer Wein, spanische Lebensart und die Gastfreundschaft der Spanier sind nur einige der Gründe für die stetige Anziehungskraft des Landes.

Denn - was weniger bekannt ist - auch Bergsteiger und Bergwanderer kommen in Spanien auf ihre Kosten. Ihre Reviere sind vor allem Pyrenäen, Sierra Nevada und Sierra Guadarrama. Dort ist auch Wintersport möglich.
Überdies: Barcelona lockt mit seinen lebenerfüllten Ramblas und seinem Barrio Gotico. Madrid präsentiert mit dem Prado-Museum eine der berühmtesten Gemäldegalerien der Erde. Die Alcázar in Toledo ist Symbol des Spanischen Bürgerkrieges. Granada und Córdoba bergen Erinnerungen an die Maurenzeit, wie zum Beispiel die großartigen Zeugnisse arabischer Baukunst: Alhambra und Mezquita. Sevilla ist berühmt durch seine Semana-Santa-Prozessionen und seine farbenfrohen Ferias. Santiago de Compostela im Bergland Galiciens war im Mittelalter neben Rom und Jerusalem der bekannteste Wallfahrtsort der Christenheit.

Unter der Sonne Spaniens reifen vorzügliche Weine. Spanische Lebensfreude entfaltet sich in den Ferias, in Sardana und Flamenco. Von tiefer Religiosität zeugen Wallfahrten und Prozessionen. Auch das gehört zum Bild spanischen Lebens - der vielgerühmte aber auch vielgeschmähte Stierkampf.