Länderdaten
Bahamas
Offizieller Name Commonwealth der Bahamas
Geographische Lage Mittelamerika
72º W - 79º W / 21º N - 27º N
Geschichtliches Gründungsjahr 1973
Politisch abhängig von Grossbritanien bis 1973
Einwohner/Staat 297.500 Einwohner
Hauptstadt Nassau (auf New Providence)
77º 22' W 25º 03' N
190 000 Einwohner
Grösste Stadt Nassau
Amtssprache Englisch
Codes BS, BHS, www.*.bs
Landesgrenze gesamt 0 km
Gesamtfläche 13.939 qkm
Landfläche 10.069 qkm
Wasserfläche 3.870 qkm
Küstenlinie 3.542 km
Angrenzende Länder keine
Tiefster Punkt Atlantischer Ozean 0 m
Höchster Punkt Berg Alvernia, on Cat Island 63 m
Währung 1 Bahama-Dollar (B$) = 100 Cents
Unabhängigkeit 10. Juli 1973 (vom Vereinigten Königreich)
Nationalfeiertage 10. Juli (Tag der Unabhängigkeit von Großbritannien im Jahre 1973)
Zeitverschiebung 6 Stunden (zu Deutschland)
Religionen Christen 95,0 %, Sonstige 5,0 %
Ethnische Gruppen Mulatten 10,0 %, Schwarze 80,0 %, Weiße 10,0 %
Adjektiv Bahamaisch
Bewohner Bahamaer
Bewohnerin Bahamaerin
UNO-Mitgliedschaft seit 1973
andere Organisationen Commonwealth
Alle Angaben ohne Gewähr, Stand: 2012

Geschenk Liebe

Landbeschreibung

Bahamas Die Bahamas bestehen aus rund 700 Inseln und weiteren 2400 Felsen sowie Korallenbänken. Sie bilden zusammen eine Kette von ca. 1200 km Länge. 30 Inseln sind bewohnt. Die Bahamas sind bevorzugte Urlaubsziele für sonnenhunrige Badetouristen, die sich durch das hohe Preisniveau nicht abschrecken lassen. Sandstrände, warmes Seewasser, ein relativ mildes Klima und mehrere ausgewiesene Tauchreviere bilden das Rückgrad des Tourismus.

Luxuriöse Hotels, Spielcasinos, Nachtclubs und alle nur erdenklichen Wassersport-, Tennis-, und Golfeinrichtungen lassen keine Wünsche offen. Bis 1973 standen die Bahamas unter der Verwaltung Grossbritanniens. Danach entwickelte man sehr schnell eine eigene Identität - basierend auf den Naturschönheiten der Inseln.